Donnerstag, 31. Dezember 2009

Guten Rutsch

Habt ihr´s schon gesehen? Bei Dani gibt es einen kostenlosen Workshop!! Na, wenn das mal nicht klasse ist - nach all´ dem vielen Geld ausgeben die letzten Tage. Ich habe ihn mir schon bestellt, und wenn dann irgendwann im nächsten Jahr *hihi* die Tage mal wieder heller werden, werde ich auch die entsprechenden Fotos machen.



Ansonsten wünsche ich einen guten Rutsch und alles Gute für das neue Jahr.
Wir sehen uns in 2010!

Mittwoch, 23. Dezember 2009

Morgen Kinder wird´s was geben, morgen werden wir uns freu´n...
Na, alle Geschenke beisammen? Alle Lieben bedacht?

Ich habe hier eine Anleitung für ein Minibook. Damit könnt ihr auf die Schnelle noch jemanden überraschen - oder ihr macht es für euch, um einem Gedicht oder einer Geschichte, ein zuhause zu geben. Das Mini ist auch eine prima Verpackung für eine dieser jetzt überall erhältlichen Geschenkkarten - einfach mit wieder ablösbarem Kleber aufbringen.

Und die Sachen dafür hat eigentlich jeder griffbereit:
Klorollen oder Pappe
Klebeband
Bürohefter
evtl. Nagelfeile
Stempelkissen oder sonstige Farbe
gemustertes Papier
Buchring oder Band

Als erstes drückt ihr die Klorollen platt und tackert sie zusammen, damit sie auch platt bleiben. Wenn ihr Pappe nehmt, entfällt dieser Schritt.

Dann messt ihr sie aus und erstellt euch in Word Textboxen, die 5 mm kleiner sind als die Klorolle. Verteilt den Text des Gedichts oder der Geschichte in die Boxen, druckt sie aus und schneidet sie zurecht. An der Länge des Gedichtes orientiert sich dann auch der Bedarf an Klorollen - bei mir waren es 4 Stück.

Jetzt fahrt ihr die Kanten der Klorollen mit Farbe nach, damit man das Grau nicht so sieht.
Anschließen verseht ihr die Klorollen mit doppelseitigem Klebeband
und bezieht sie beidseitig mit dem Papier.

Jetzt die Textboxen aufkleben, die Seiten ein bisschen verzieren und dem Ganzen noch einen Titel verpassen. Ich habe noch die Kanten abgeschmirgelt, deshalb die Nagelfeile. Die einzelnen Seiten oben links lochen, auf einen Buchring ziehen oder mit Band zusammenbinden.
Und wer die Geschichte in augenfreundlich lesen möchte, der gibt "Der goldene Klebestreifen" bei Onkel Guggel ein und wird dann auch ganz schnell fündig.

Frohe Weihnachten und schöne Feiertage!

Samstag, 19. Dezember 2009

Award

Ich habe einen Award bekommen! Und zwar von Elke und Steffi.Und das mir, wo ich eigentlich keine Freundin von Kettenbriefen bin und meinen Blog außerdem so stiefmütterlich behandel. Aber es ist der erste Award, und den muss man feiern. Los geht´s:




The rules are: I need to pass this award on to five people, post on their blog to let them know I left this award, and then I need to answer a list of questions in ONE word.
~
1. Where is your cell phone? Tasche
2. Your hair? getönt
3. Your mother? unterwegs
4. Your father? ebenso
5. Your favorite food? selbstgemachte Semmelknödel
6. Your dream last night? keiner
7. Your favorite drink? Cola light
8. Your dream/goal? glückliches Leben
9. What room are you in? Arbeitszimmer
10. Your hobby? Lesen
11. Your fear? alleine sein irgendwann
12. Where do you want to be in 6 years? hier
13. Where were you last night? im Bett
14. Something that you aren’t? ordentlich
15. Muffins? immer
16. Wish list item? ScorPal
17. Where did you grow up? Weilburg
18. Last thing you did? Aufhänger für Setzkasten polieren
19. What are you wearing? u.a. dicke Socken
20. Your TV? aus
21. Your Pets? 2 Zebrafinken, 3 Schildkröten, unzählige Fische
22. Friends? wenige
23. Your life? im Moment hektisch
24. Your mood? gut
25. Missing someone? ja
26. Vehicle? Nissan Note
27. Something you’re not wearing? Röcke
28. Your favorite store? Dani Peuss
29. Your favorite color? rot
30. When was the last time you laughed? heute
31. Last time you cried? weiß nicht
32. Your best friend? Eli
33. One place that I go to over and over? zum Glück zur Arbeit
34. Facebook? Nein
35. Favorite place to eat? zu teuer

Na, das mit dem einen Wort muss ich wohl noch üben *g*. Und das mit dem Weitergeben des Awards schenke ich mir auch. Den haben ja schon so viele. Das Unterbrechen der Kettenbrieflinie habe ich ja schließlich auch immer überlebt...

In diesem Sinne - ein schönes Wochenende und einen schönen 4. Advent.

Freitag, 18. Dezember 2009

Freitags-Füller #40

Ich mache mal wieder mit, nach längerer Zeit:

1. Ahhhhhrgggggg, es ist so schön verschneit und spiegelglatt draußen .

2. Die Laterne vor der Tür mit der Kerze darin, die jeden Abend angezündet wird, ist dieses Jahr meine Lieblings-Weihnachtsdekoration.

3. Frische Tannenzweige riechen einfach herrlich.

4. Mein Bett ist mein Lieblingsplatz zum Sitzen und Lesen.

5. Fruchthäufchen und Engelsaugen sind köstlich !

6. In Filmen sehe ich am liebsten - z. Zt. jedenfalls - Schnee, Weihnachtsmänner und Happy Ends.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Couch und meine Kuscheldecke, morgen habe ich Kalender bescrappen und meinen Neffen bespaßen geplant und Sonntag möchte ich weiterscrappen !

Freitag, 11. Dezember 2009

Rasant...

...geht es durch den Dezember, fast mit Überschallgeschwindigkeit. Irgendwie ist es mir immer noch nicht so richtig weihnachtlich, es ist alles so schnell und hektisch. Die Plätzchen habe ich erst letztes Wochenende gebacken, auf einem Weihnachtsmarkt war ich noch nicht, mal schauen, ob ich es am 4. Advent schaffe. Auf der Arbeit geht es rund - eigentlich ein Glück - aber abends bin ich so antriebslos, dass ich fast nichts geschafft bekomme. Ich muss noch einige Wichtelgeschenke und Circle Journals fertigmachen, mein December Daily ist noch jungfräulich, die Weihnachtskarten warten auf die Verschickung - der Tag hat einfach zu wenig Stunden.

Dies war ein Posting aus der Rubrik "Dinge, die die Welt nicht braucht", aber mir geht´s ein bisschen besser. Jetzt räumen wir noch ein wenig im Wohnzimmer für den Adventskaffee am Sonntag und dann schaue ich mir Tilt!, den Jahresrückblick mit Urban Priol an.

Donnerstag, 10. Dezember 2009

Ein Kind

Nach längerer Zeit habe ich mal wieder ein Layout gescrappt, nach einer Vorlage von Dani Peuss.


Verwendet habe ich das Dezember-Kit von Dani und zwei, drei Sachen, die mir über den Weg gelaufen sind.